Allem Blödsinn zum Trotz..

Ca’s Pao, Mallorca. Mal allem Rumgespacke zum Trotz versuch ich mich mal wieder aufs Wesentliche zu konzentrieren, und mich und alle Anderen auf das zurück zu besinnen, das uns hier her geführt hat. Und das war die Idee, diese Finca wieder zu beleben und zu einem schönen Ort zu machen.
Auch wenn gerade einige Leute versuchen, hier quer zu schießen und auf unsere Kosten und ziemlich rücksichtslos ihre eigenen Spielchen durchzusetzen oder um jeden Preis Aufmerksamkeit zu erhaschen – Neider, Trittbrettfahrer, Trolle, etc, hält hier das Team -der „High5“-Clan (Tribute to „Ready Player One„, der für uns als OnMind-Zocker geradezu ein LEHRFILM ist, und weil wir gerade einfach zu fünft sind) den Fokus und lässt sich einfach nicht spalten. Wir haben einfach keine LUST dazu und wissen es zu verhindern (mehr dazu in Kürze!)
Das ist eine nicht ganz angenehme Herausforderung, da Menschen die wir lieben und schätzen sich durch ihr Verhalten zu „Gegnern“ machen (zumindest sehen sie uns als solche, wir nennen sie gerade einfach „Störenfriede“, weil sie den Frieden hier stören, wenn sie ihn auch nicht ZERstören (können)), und uns ein Gegeneinander aufzwingen, das wir weder wollen noch annehmen, dadurch aber damit leben müssen, dass diese Leute uns ganz schrecklich doof finden. Was sie allerdings auch täten WENN wir uns auf das Gegeneinander einließen, weswegen wir es einfach NICHT tun. einfach weil WIR uns damit WOHLER fühlen.

Und auch wenn gerade in den Medien über mich behauptet wird, ich sei ein Abzocker, würde alles Geld, das hier rein kommt in DROGEN investieren, alle verarschen und was weiß ich noch alles, will ich mich davon nicht abhalten lassen, hier TROTZDEM einen Spendenaufruf einer Familie zu teilen, die hier gern dabei wäre. Und eben nicht nur das. Sie sind hier WILLKOMMEN, und Leute von dem Schlag, den wir hier BRAUCHEN. Menschen, die schon vor Jahren die Verantwortung für sich und ihre Kinder SELBST in die Hand genommen haben, seitdem das Leben ordentlich schwer gemacht bekommen und DENNOCH nicht der Meinung sind, „man könne sowas mit Kindern nicht machen“! Kann man eben DOCH, wenn man EIER in der Hose hat und lieber einen unbequemen Weg geht, um seinen Kindern dadurch ein LEBENSWERTES Leben zu gönnen. Wenn man das für seine Kinder AUF SICH NIMMT, statt es ihretwegen zu lassen.

Diese Familie MUSS nicht hier her kommen. Und keiner von ihnen wird sterben, wenn wir es nicht schaffen, die Reisekosten hier zusammen zu bekommen (zumal die Familie alle Hilfe nur GELIEHEN haben möchte bis sie wieder an ihr eingefrorenes Geld kommt). Das hier ist kein Betteln oder Schnorren, das hier ist ein FUNDRAISING, in dem es (für mich) darum geht, einer Familie zu zeigen, dass man erkannt hat, dass sie etwas WERTVOLLES tun und für Andere darstellen, und sie sich die Reise hier her bei irgendwem VERDIENT haben! Seht einfach selbst, warum, und helft nach Belieben:

leetchi.com/c/hilfe-fuer-reisekosten

Ich würde mich wahnsinnig freuen, diese Menschen kennen zu lernen, an ihren Geschichten und Erfahrungen teilhaben zu dürfen, und sieben Kinder in unserer Mitte zu haben, von denen wir lernen dürfen, das Leben wieder mit klaren Augen zu sehen.
Mehr als all das weiss ich auch noch nicht, aber ich FINDE EBEN GERN HERAUS!
Wer auch interessiert ist, aber gerade nichts zur Reisekasse beisteuern kann, und dennoch helfen möchte, kann das einfach durch Teilen, Liken, Kommentieren dieses Posts tun. Wir danken von Herzen.
Allen, die jetzt wieder irgendwelchen Mist im Kopf haben, sei folgendes gesagt:
36530549_2053421604900902_7137683940222959616_n
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s